Die GVV im April 2021

Hier ein kurzer Überblick über alle wichtigen Themen, die uns zurzeit bewegen. Grußwort Hauptstadtzulage Mobiles Arbeiten und alternierende Telearbeit AMBOSafe - Angriffe auf Mitarbeiter AMBOSafe - Ablauf Ereignisprotokoll Rufbereitschaft kann Arbeitszeit sein Studie zu Arbeitsschutzstandards Fragwürdige Rechtsschutzempfehlung Zurück ans Land Berlin? Abschalten am Feierabend Eine GVV-Mitgliedschaft lohnt sich! Sei wählerisch bei der Wahl Deiner Gewerks...

Rechtsschutz in der Sozialen Arbeit – GVV fordert Rücknahme einer fragwürdigen Empfehlung des DBSH im DBB

Vor zwei Monaten ist der „Leitfaden für Auflehnung und Widerstand in der Sozialen Arbeit – So Nicht!“ des Arbeitskreises Kritische Soziale Arbeit Berlin – AKS – vom Deutschen Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. – DBSH – Landesverband Berlin im Internet öffentlich vorgestellt worden. Die Broschüre soll zur Selbstreflexion und zur gemeinsamen Reflexion in der Gruppe anregen. Grundlagen dafür sind eine Orientierung an berufsethischen Prinzipien und die ...

Widerspruch gegen die Ablehnung der Hauptstadtzulagengewährung

Diese Widerspruchsbegründung können alle beamteten Dienstkräfte der Besoldungsgruppe A 14 nutzen. Für höhere Besoldungsgruppen müssten individuelle Anpassungen vorgenommen werden. Tarifbeschäftigte haben kein Vorverfahren, sondern klagen direkt vor dem Arbeitsgericht. Für die Sicherung dieser Ansprüche besteht aber noch Zeit (Verwirkung). Über das weitere Verfahren werden wir auch im jeweils aktuellen Newsletter hinweisen. Widerspruch_Begruendung_Haupt...

Tricksereien bei der Dienstpostenbewertung unterbinden

Neufassung der Nr. 3.5 der AV zu § 49 – Bewirtschaftung von Stellen – LHO Finanzstaatssekretär Fréderic Verrycken hat am 3. März 2021 eine als „Vorgriffsregelung“ bezeichnete Neufassung der Nr. 3. 5 getroffen und Nr. 3.6 der Ausführungsvorschriften zur Landeshaushaltsordnung (AV LHO) zu § 49 – Bewirtschaftung von Stellen - der Landeshaushaltsordnung (LHO) aufgehoben. Die Entscheidung wurde als Rundschreiben der Senatsverwaltung für Finanzen Nr. 18/202 ...