Die GVV im September 2020

In diesem Newsletter: Grußwort ArbeitsschutzEinreichung der Wahlvorschläge Wahlvorschläge Hauptstadtzulage wird gezahlt! Justizfachangestellte können jubilieren Berliner Besoldung mitten im WirbelsturmRichterbesoldung in Berlin Homeoffice: 10 Regeln für ArbeitnehmerNotebook am Küchentisch macht noch kein Homeoffice Media Alert Unfallfürsorge für Beamtinnen und Beamte verbessern Steuergerechtigkeit nach 45 Jahren Eine GVV-Mitgliedschaft lohnt ...

Eilmeldung! Justizangestellte können jubilieren.

Die Klage einer Justizfachangestellten beim Amtsgericht Tiergarten hatte Erfolg. Statt bisher in den Entgeltgruppen 6 bis 9a TV-L sind nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts - BAG - vom 9. September 2020 - 4 AZR 195/20 - alle Justizfachangestellten in Serviceeinheiten der Gerichte in die Entgeltgruppe 9 einzugruppieren. Nach der Pressemitteilung des BAG ist das Land Berlin, vertreten durch die Berliner Justizverwaltung, verpflichtet, die Klägerin - wie...

Umstrittene Hauptstadtzulage wird gezahlt!

Auf seiner heutigen Sitzung hat der Senat von Bertlin die beamtenrechtlichen bzw. außertariflichen Regelungen zur Hauptstadtzulage für Beamtinnen und Beamte bzw. Ballungsraumzulage für Tarifbeschäftigte beraten. Trotz ablehnenden Beschlusses der Mitgliederversammlung der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) und in vollständiger Kenntnis der möglichen Konsequenzen eines Satzungsverstoßes im Fall der Umsetzung hat der Senat die Zulage beschlossen.Die Ha...

Zulagen in der Hauptstadt – ein folgenreiches personalpolitisches Dilemma.

Die Idee stammt von der Berliner SPD. Eine "Berlin-Zulage" wurde als "Ballungsraumzulage" politisch kreiert. Daraus wurde der Vorschlag der drei Berliner Koalitionsfraktionen für die nicht ruhegehaltfähige monatliche Hauptstadtzulage der Beamtinnen und Beamten. Die gesetzliche Regelung ist gleichzeitig per Gesetz auf die Tarifbeschäftigten und sonstigen Angestellten übertragen, für vollständig anwendbar erklärt und in eine "Ballungsraumzulage" umbenannt w...