Liebe Mitglieder,

Ein innerhalb der Bundesregierung noch nicht abgestimmter Referentenentwurf eines Gesetzes √ľber Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungs- und ‚ÄďStabilisierungsgesetz) sieht im Wesentlichen die folgenden Inhalte vor:

 

Haltelinien in der gesetzlichen Rentenversicherung:

– Das Sicherungsniveau wird bis zum Jahr 2025 bei 48 Prozent gehalten. Hierf√ľr wird die Rentenanpassungsformel so erg√§nzt, dass bis zum Jahr 2025 mindestens ein Niveau von 48 Prozent erreicht wird (Haltelinie l).

– Der Beitragssatz zur Rentenversicherung wird die Marke von 20 Prozent bis zum Jahr 2025 nicht √ľberschreiten (Haltelinie II).

 

Verbesserung bei Erwerbsminderungsrenten:
– Die Absicherung bei Erwerbsminderung wird deutlich verbessert. Die Zurechnungszeit wird f√ľr Rentenzug√§nge im Jahr 2019 in einem Schritt auf 65 Jahre und 8 Monate angehoben. Anschlie√üend wird sie in Anlehnung an die Anhebung der Regelaltersgrenze weiter auf 67 Jahre verl√§ngert.

 

Erweiterung der Kindererziehungszeiten f√ľr vor 1992 eborene Kinder:
– F√ľr M√ľtter (ggf. auch V√§ter) wird die Kindererziehungszeit f√ľr vor 1992 geborene Kinder um ein weiteres Jahr verl√§ngert, wenn sie mindestens drei Kinder erzogen haben. Damit werden diesen Personen f√ľr die Erziehung ihrer. Kinder k√ľnftig insgesamt drei Jahre pro Kind angerechnet.

 

Entlastung von Geringverdienern:
– Die Gleitzone (neu: Einstiegsbereich) wird auf Arbeitsentgelte von 450,01 Euro bis 1.300 Euro (bisher: 850 Euro) ausgeweitet. Besch√§ftigte werden im Einstiegsbereich st√§rker bzw. erstmalig bei den Sozialversicherungsbeitr√§gen entlastet. Zudem f√ľhren hier die verringerten Rentenbeitr√§ge nicht mehr zu geringeren Rentenanspr√ľchen.

 

Finanzierung der Maßnahmen:
– Die Beitragssatzobergrenze wird durch eine Beitragssatzgarantie abgesichert, nach der bei Bedarf weitere Bundesmittel f√ľr die Rentenversicherung bereitzustellen sind.
– Hierf√ľr wird im Bundeshaushalt Vorsorge getroffen. Zus√§tzlich wird der Bundeszuschuss an die allgemeine Rentenversicherung in den Jahren 2022 bis 2025 um 0,5 Mrd. Euro angehoben.
. Die Beitragssatzgarantie gilt uneingeschränkt, so dass auch bei unvorhersehbaren Entwicklungen die Beitragssatzobergrenze eingehalten wird.

Den Entwurf können Sie hier herunterladen: KLICK

 

Mit freundlichen Gr√ľ√üen

Der Vorstand